Bangladesch, 15. September 1991 : Parlamentarisches Regime

Gebiet Bangladesch
┗━ Stellung unabhängiger Staat
Datum
Vorlage Parlamentarisches Regime
┗━ Fragemuster Entscheidungsfrage
┗━ Abstimmungstyp Obligatorisches Referendum → durch Parlament → bindend → Stufe: Verfassung → Partialrevision (Einzelthema)
Ergebnis angenommen
┗━ Mehrheiten gültige Stimmen
Stimmberechtigte 62'204'118
Stimmbeteiligung 21'888'437 35,19%
Stimmen ausser Betracht 189'998
Gültige (= massgebende) Stimmen 21'698'439auf die gültigen Stimmen bezogen
┗━ Ja-Stimmen 18'308'377 84,38%
┗━ Nein-Stimmen 3'390'062 15,62%
Bemerkungen Nach Präsident Ershads Sturz am finden am Parlamentswahlen statt. Es ändert in der zwölften Verfassungsreform am Art. 48, 55, 56, 57, 58, 59, 60, 70, 72, 109, 119, 124, 141A und 142, um ein parlamentarisches Regierungssystem einzurichten.

Obligatorisches Verfassungsreferendum nach Art. 142 Abs. 1A, 1B und 1C, da die Reform u. a. Art. 48 und 56 ändert. Abs. 1A bis 1C sind seit der zweiten Verfassungsreform vom Teil von Art. 142.

Hauptpunkte

  • Präsident als Staatsoberhaupt
  • parlamentarische Regierungsform mit Ministerpräsident
  • Präsident vom Parlament gewählt
  • Abschaffung des Vizepräsidenten

Abstimmungsfrage:
"Soll der Präsident das zwölfte Verfassungsgesetz (1991) der Volksrepublik Bangladesch ratifizieren?"

Quellen
Vollständigkeit Endergebnis
Letzte Änderung