Haiti, 11. Januar 1928 : Zentrale Verwaltung der Lokalbehörden

Gebiet Haiti
┗━ Stellung unabhängiger Staat
Datum
Vorlage Zentrale Verwaltung der Lokalbehörden
┗━ Fragemuster Entscheidungsfrage
┗━ Abstimmungstyp Obligatorisches Referendum → durch Parlament → bindend → Stufe: Verfassung → Partialrevision (Einzelthema)
Ergebnis angenommen
┗━ Mehrheiten gültige Stimmen
Stimmberechtigte ---
Stimmbeteiligung --- --- %
Stimmen ausser Betracht ---
Gültige (= massgebende) Stimmen 181'011
┗━ Ja-Stimmen 177'642 98,14%
┗━ Nein-Stimmen 3'369 1,86%
Bemerkungen Haiti steht von 1918 bis 1934 unter Besetzung durch US-Truppen. Übergangsbestimmung C der Verfassung von 1918 legt fest, dass bis zur Wahl eines Parlaments, die am 10. Januar eines geraden Jahres stattfinden soll, ein vom Präsidenten ernannter Staatsrat (Conseil d'État) Gesetze erlassen soll.

Weder unter Präsident Dartiguenave finden Wahlen statt (1920, 1922), noch unter Präsident Borno (1924, 1926), da das Wahljahr nicht festgelegt ist. Ende 1927 beschliesst Borno, die Verfassung im 13 Punkten zu ändern.

Obligatorisches Verfassungsreferendum gemäss Art. 128 der Verfassung. Jede Änderung ist als Einzelvorlage zur Abstimmung zu bringen.


Art. 2
Le territoire de la République est divisé en départements, chaque département est subdivisé en arrondissements, et chaque arrondissement en communes.
Le nombre et , les limites, l'organisation et le fonctionnement de ces des divisions et subdivisions sont sont déterminés par la loi.

Gleichzeitig mit Eingeschränkte Pressefreiheit
Kein Schwurgericht für politische Verbrechen
Senatoren mit vier Jahren Amtszeit
Verteilung der Senatssitze
Präsident mit sechs Jahren Amtszeit
Verfahren für Ersatzwahlen des Präsidenten
Einführung von Unterstaatssekretären
Präsident ernennt alle Richter
Aufhebung der Steuerhoheit der Gemeinden
Polizei untersteht der Regierung
Regierung kann ein Jahr lang alle Richter ersetzen
Streichung der Organisationform von Gerichten, Lokalverwaltung und Polizei
Quellen
Vollständigkeit Endergebnis
Letzte Änderung