Polen, 6. September 2015 : Wahl des Sejms in Einerwahlkreisen

Gebiet Polen
┗━ Stellung unabhängiger Staat
Datum
Vorlage Wahl des Sejms in Einerwahlkreisen
┗━ Fragemuster Entscheidungsfrage
┗━ Abstimmungstyp Plebiszit → durch Präsident → je nach Stimmverhalten bindend → Stufe: Gesetz → allgemeine Anregung
Ergebnis angenommen
┗━ Mehrheiten gültige Stimmen; nur mit Zusatzbedingung bindend: 50% + 1 Stimme Mindestbeteiligung
Stimmberechtigte 30'565'826
Stimmausweise 2'384'961
Stimmbeteiligung 2'384'780 7,80%
Stimmen ausser Betracht 60'850
Gültige (= massgebende) Stimmen 2'323'930auf die gültigen Stimmen bezogen
┗━ Ja-Stimmen 1'829'995 78,75%
┗━ Nein-Stimmen 493'935 21,25%
Medien Stimmzettel (Vorlage)
Bemerkungen Staatspräsident Komorowski kündigt am , einen Tag nach der ersten Runde der Präsidentenwahlen, eine Volksabstimmung mit drei Fragen an. Am , drei Tage vor der Stichwahl, stimmt der Senat mit 57 zu 0 Stimmen zu. Komorowski verliert die Stichwahl, aber er unterschreibt das Dekret am .

Präsidialplebiszit mit Zustimmung des Senats gemäss Art. 125 der Verfassung. Damit das Ergebnis bindend ist, muss sich die Mehrheit der Stimmberechtigten beteiligen; dies ist nicht der Fall. Die Urnen sind von bis geöffnet. Amtliches Endergebnis vom .

Abstimmungsfrage:
"Czy jest Pani/Pan za wprowadzeniem jednomandatowych okręgów wyborczych w wyborach do Sejmu Rzeczypospolitej Polskiej?"
"Sind Sie dafür, dass die Wahl zum Sejm der Republik Polen in Einerwahlkreisen stattfindet?"

Gleichzeitig mit
Quellen
Vollständigkeit Endergebnis
Letzte Änderung