Serbien (Jugoslawien), 2. Juli 1990 : Erlass einer Verfassung vor Neuwahlen

Gebiet Serbien (Jugoslawien)
┗━ Stellung Staatsteil (Jugoslawien)
Datum
Vorlage Erlass einer Verfassung vor Neuwahlen
┗━ Fragemuster Entscheidungsfrage
┗━ Abstimmungstyp Plebiszit → durch Parlament → bindend → Stufe: Grundsatzentscheid über neue Verfassung
Ergebnis angenommen
┗━ Mehrheiten gültige Stimmen, 50% + 1 Stimme Mindestbeteiligung
Stimmberechtigte 6'813'790
Stimmbeteiligung 5'162'320 75,76%
Stimmen ausser Betracht 27'505
Gültige (= massgebende) Stimmen 5'134'815auf die gültigen Stimmen bezogen
┗━ Ja-Stimmen 4'993'678 97,25%
┗━ Nein-Stimmen 141'137 2,75%
Bemerkungen Am beschliesst das Parlament - noch unter dem Einparteiensystem - am 1. und eine Volksabstimmung abzuhalten, ob es eine neue Verfassung vor Neuwahlen erlassen solle. Die Mindestbeteiligung beträgt 50%.

Da die Grundzüge der neuen Verfassung schon bekannt sind, erachtet das Parlament die Verfassung implizit als angenommen und setzt sie am in Kraft. Am 9. und finden Neuwahlen für Präsident und Parlament statt.

Hauptpunkte

  • Präsidialrepublik
  • Einkammerparlament
  • Verfassunginitiative durch 100'000 Stimmberechtigte (Art. 132)
  • obligatorisches Verfassungsreferendum (Art. 133)
Quellen
Vollständigkeit Endergebnis
Letzte Änderung