Translate this page into English

Grönland, 17. Januar 1979 : Innere Autonomie

Gebiet Grönland
┗━ Stellung Staatsteil (Dänemark) wird Staatsteil mit Autonomie (Dänemark)
Datum
Vorlage Innere Autonomie
┗━ Fragemuster Entscheidungsfrage
┗━ Abstimmungstyp Plebiszit → durch Parlament → nicht bindend → Stufe: Selbstbestimmung
Ergebnis angenommen
┗━ Mehrheiten gültige Stimmen
Stimmberechtigte 28'889
Stimmbeteiligung 18'202 63,01%
Stimmen ausser Betracht 743
Gültige (= massgebende) Stimmen 17'459auf die gültigen Stimmen bezogen
┗━ Ja-Stimmen 12'756 73,05%
┗━ Nein-Stimmen 4'703 26,95%
Bemerkungen 1972 tritt Dänemark (und damit Grönland) der EG bei, aber Grönland lehnt den Beitritt mit 70,3% Neinstimmen 3'990 zu 9'658) ab. Das dänische Folketing erlässt am ein Gesetz über die Selbstverwaltung Grönlands, das auch eine Abstimmung über den Austritt aus der EG vorsieht (1982).

Die Abstimmung selber ist konsultativ; das Folketing erkennt ihr Ergebnis am an. Am finden die ersten Landstingwahlen statt; das Statut tritt am in Kraft.

Es sieht ein Landsting/Inatsisatut (Parlament) zu 31 Sitzen, eine eigene Regierung und innere Autonomie mit Ausnahme von Verteidigung und Aussenpolitik vor.

Quellen
Vollständigkeit Endergebnis
Letzte Änderung