Translate this page into English

Liechtenstein, 29. September 2002 : Raumplanungsgesetz

Gebiet Liechtenstein
┗━ Stellung unabhängiger Staat
Datum
Vorlage Raumplanungsgesetz
┗━ Fragemuster Entscheidungsfrage
┗━ Abstimmungstyp Plebiszit → durch Parlament → bindend → Stufe: Gesetz
Ergebnis verworfen
┗━ Mehrheiten gültige Stimmen
Stimmberechtigte 16'805
Stimmausweise 10'350
Stimmbeteiligung 10'334 61,38%
Stimmen ausser Betracht 153
┗━ Leere Stimmen 134
┗━ Ungültige Stimmen 19
Gültige (= massgebende) Stimmen 10'181auf die gültigen Stimmen bezogen
┗━ Ja-Stimmen 2'620 25,73%
┗━ Nein-Stimmen 7'561 74,27%
Bemerkungen Der Landtag stimmt dem Gesetz aufgrund einer Motion von 1991 am mit 24 zu 1 Stimme zu. Es sieht einen Ausgleich zwischen gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und ökologischen Ansprüchen in der Raumnutzung vor. Wegen der Bedeutung des Gesetzes unterstellt er es freiwillig der Volksabstimmung.

Freiwillige Volksabstimmung (Plebiszit) durch den Landtag nach Art. 66 der Verfassung.

Quellen
Vollständigkeit Endergebnis
Letzte Änderung