Translate this page into English

Region Transkarpatien (Ukraine), 1. Dezember 1991 : Besonderes Gebiet innerhalb der Ukraine

Gebiet Region Transkarpatien (Ukraine)
┗━ Stellung Staatsteil (Ukraine) wird Staatsteil mit Autonomie (Ukraine)
Datum
Vorlage Besonderes Gebiet innerhalb der Ukraine
┗━ Fragemuster Entscheidungsfrage
┗━ Abstimmungstyp Plebiszit → durch Parlament → nicht bindend → Stufe: Selbstbestimmung
Ergebnis angenommen
┗━ Mehrheiten abgegebene Stimmen
Stimmberechtigte 856'687
Stimmausweise 711'974
Stimmbeteiligung 710'286 82,91%
Gültige (= massgebende) Stimmen 710'286auf alle abgegebenen Stimmen bezogen
┗━ Ja-Stimmen 657'678 92,59%
┗━ Nein-Stimmen 31'891 4,49%
┗━ Stimmen ausser Betracht 20'717 2,92%
Bemerkungen Nach dem Ersten Weltkrieg tritt Ungarn im Vertrag von St. Germain die Karpatenukraine als "Karpatho-Russland" an die neue Tschechoslowakei ab. Die Friedenskonferenz von Paris sieht eine weitgehende Autonomie vor, doch die Tschechoslowakei setzt den entsprechenden Verfassungsartikel erst am nach dem Münchner Abkommen vom um, bei dem sie die sudetendeutschen Gebiete dem Deutschen Reich abtreten muss. Zusätzlich fallen die ungarisch besiedelten Gebiete der Karpatenukraine an Ungarn zurück. Nach der vollständigen Zerschlagung der Tschechoslowakei durch das Deutsche Reich am erklärt sich die Karpatenukraine für unabhängig, aber Ungarn besetzt das Gebiet sofort. Nach dem Zweiten Weltkrieg stimmt die Tschechoslowakei, die jetzt unter sowjetischem Einfluss steht, der Abtretung an die Sowjetunion per zu. Diese gliedert sie als Region (Oblast) Transkarpatien der Ukrainischen SSR an.

Als die Sowjetunion 1991 zerfällt und eine unabhängige Ukraine absehbar wird, beschliesst der Oberste Sowjet Transkarpatiens am die Autonomie innerhalb der Ukraine. Am unterstellt diesen Beschluss einer Volksabstimmung, die die Region als "autonomes Gebiet" bezeichnet. Nach einer Rede des ukrainischen Präsidentschaftskandidaten Krawtschuk, er werde eine "Autonomie" im Falle seiner Wahl nicht unterstützen, ändert der Oberste Sowjet Transkarpatiens am die Fragestellung so, dass nur noch von einem selbstverwalteten Gebiet die Rede ist.

Parlamentplebiszit nach Art. 125 und 131 der Verfassung der Ukrainischen SSR und Art. 13, 14, 21 und 22 des Referendumsgesetzes. Nötig ist die Mehrheit aller abgegebenen Stimmen, insgesamt stimmen 76,85 der Stimmberechtigten dafür. Endergebnis vom . Transkarpatien stimmt mit über 90% der Stimmen für die Unabhängigkeit der Ukraine, auch erhält Krawtschuk 60% der Stimmen. Der Oberste Sowjet der Ukraine geht nicht auf diese Forderung ein.

Abstimmungsfrage:
"Wünschen Sie, dass Transkarpatien in der Verfassung der Ukraine den Status als selbständige Verwaltungseinheit innerhalb der unabhängigen Ukraine erhält und nicht Teil anderer Verwaltungs- oder Gebietseinheiten ist?"

"Желаєте ли Вы, обы Закарпаття получило из закрѣпленієм в Конституціи Украйины статус спеціальной самоуправляємой адміністративной територіи як субєкта в составѣ независимой Украйины и не входило в любі другі адміністративно-територіальні образованія?"

Gleichzeitig mit
Quellen
Vollständigkeit Endergebnis
Letzte Änderung