Traduire cette page en français

Türkei, 7. November 1982 : Verfassung

Gebiet Türkei
┗━ Stellung unabhängiger Staat
Datum
Vorlage Verfassung
┗━ Fragemuster Entscheidungsfrage
┗━ Abstimmungstyp Plebiszit → durch Regierung → ad hoc → Stufe: Verfassung → Totalrevison
Ergebnis angenommen
┗━ Mehrheiten gültige Stimmen
Stimmberechtigte 20'690'914
Stimmbeteiligung 18'885'488 91,27%
Stimmen ausser Betracht 43'498
Gültige (= massgebende) Stimmen 18'841'990auf die gültigen Stimmen bezogen
┗━ Ja-Stimmen 17'215'559 91,37%
┗━ Nein-Stimmen 1'626'431 8,63%
Bemerkungen Nach dem Militärputsch vom lässt sich General Evren am als Staatspräsident vereidigen. Die Generäle heben am die Verfassung von 1961 formell auf und beschliessen am , einen von ihnen ausgesuchten Verfassungsrat eine Verfassung ausarbeiten zu lassen. Die Arbeiten dauern vom bis . Sie tritt am in Kraft. Am finden Parlamentswahlen statt.

Er herrscht Wahlpflicht. Abgestimmt wird mit weissen Stimmzetteln für ein Ja und blauen für ein Nein in einem weissen Umschlag. Da der blaue Zettel duchschimmert, ist das Wahlgeheimnis verletzt. Amtliches Endergebnis der obersten Wahlbehörde (YSK) vom .

Hauptpunkte

  • Parlamentarische Republik
  • zeremonieller Staatspräsident, Wahl durch das Parlament
  • 1 Kammer
  • starke Militärgerichtsbarkeit
  • Nationaler Sicherheitsrat mit Dominaz des Militärs
  • Präsidialplebiszit für Verfassungsreformen (Art. 175)
  • amtierender Staatspräsident bis 1989 (Übergangsartikel 1)
  • Betätigungsverbot für bestimmte Politiker (Übergangsartikel 4)
  • Verlust der politischen Rechte für fünf Jahre, wer dem Referendum unentschuldigt fernbleibt (Übergangsartikel 16)
Quellen
Vollständigkeit Endergebnis
Letzte Änderung